Qualitätsmanagement

Die FIS Organisation versteht sich als innovatives und lernendes Unternehmen, das eine hohe Qualität in der Lösung von Kundenproblemen durch ein starkes „Wir-Gefühl“ und langfristige und innovative Entwicklung in den Vordergrund stellt. Zufriedene Mitarbeiter und ein positives Arbeitsklima verstehen wir als Basis für den Erfolg unseres Unternehmens. Im Zentrum unserer Unternehmenstätigkeit steht der Kunde mit seinen Bedürfnissen, Anregungen und Wünschen.

 

Qualitätsphilosophie

Die Zufriedenheit der Kunden bestimmt den Erfolg dieses Unternehmens. Da die Art des durchgeführten Verkaufs- und Projektgeschäftes eine ständige und intensive persönliche Betreuung der Kunden erforderlich macht, erfolgt dadurch automatisch eine starke Kundenorientierung. Die Feststellung der Kundenzufriedenheit erfolgt durch laufende statistische Auswertungen und Beobachtungen auf Schulungen, Messen und
Verkaufsveranstaltungen. Sie zielen auf die langfristige Kundenzufriedenheit und damit auf Kundenbindung mit unserem Unternehmen ab.

Wir konzentrieren uns besonders auf die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden, um optimal angepasste Lösungen für bestehende Probleme liefern zu können. Unsere Einstellung und die Qualität unseres Denkens sind der Ursprung für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen. Daraus leiten wir folgende Grundsätze ab:

  • Orientierung am Bedarf unserer Kunden
  • Qualität in allem, was wir tun
  • Kontinuierliche Verbesserungen aller Prozesse
  • Investitionen in Technologien zur Erhöhung von Produktivität und Effizienz
  • Innovationen durch ständiges Hinterfragen bestehender Lösungen
  • Teamarbeit zur Erreichung unserer Ziele

Qualität bedeutet für uns:

  • die Erwartungen unserer Kunden in jeder Hinsicht zu erfüllen
  • dass Produkte und Dienstleistungen 100%ig den gestellten Anforderungen entsprechen
  • dass alle Mitarbeiter ihren Tätigkeiten mit maximaler Sorgfalt nachgehen
  • die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und Richtlinien

Wir erreichen maximale Qualität durch:

  • Einsatz von sachkundigen Mitarbeitern
  • Angemessene Planung
  • Verwendung von geeigneten Werkzeugen, Software und Verfahren
  • Zugehörige Bestimmungen der Arbeits- u. Prüfanforderungen sowie die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien
  • entsprechende Aufsicht und technische Weisungen

Wir verstehen Qualität und Erfolg als Aufgaben, die jeden etwas angehen. Qualität kennt keine Hierarchie. Jeder ist auf seiner Ebene, an seinem Arbeitsplatz in den Qualitätsprozess eingebunden und somit ebenso verantwortlich für Erfolg und Misserfolg. Dieser Verantwortung kann sich keiner entziehen.

Qualitätsziele

Die Qualitätsplanung der Produkte und Dienstleistungen im operativen Geschäft der FIS Organisation erfolgt unter Beachtung der festgelegten Qualitätsziele, der einschlägigen Normen, Vorschriften und Regelwerke und den vom Kunden im Allgemeinen in Anfragen festgehaltenen Forderungen.

Die Verantwortung für die Festlegung der Aufgaben und Kompetenzen für die Qualitätsplanung liegt bei dem Management. Alle strategischen Entscheidungen und Maßnahmen werden getroffen und eingeführt, um die folgenden Qualitätsziele zu erreichen und einzuhalten:

  1. Kundenzufriedenheit
    Wir wollen durch die Qualität der Leistungen überzeugen und damit zum wirtschaftlichen Erfolg der Kunden beitragen. Das oberste Qualitätsziel ist es daher, die Bedürfnisse der Kunden zu erkennen und für diese Bedürfnisse eine
    • den gegebenen Rahmenbedingungen entsprechende,
    • technisch kompetente und
    • wirtschaftlich und gesetzlich tragfähige
    Lösung zu finden, um damit die Kundenzufriedenheit auf Dauer zu sichern. Dies schließt eine langfristige Betreuung mit Service- und Kundendienstleistungen ein.

  2. Kompetenz der Mitarbeiter
    Um größtmögliche Kompetenz und Engagement der Mitarbeiter zu erhalten, sie in verantwortlicher Eigenständigkeit zu stärken, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und im Rahmen der vorgegebenen Ziele ihre Aufgaben erfüllen zu können, sorgt das Management für
    die erforderlichen Mittel zur fachlichen und persönlichen Aus- und Weiterbildung,
    die notwendigen Freiräume und
    die erforderliche organisatorische und materielle Unterstützung innerhalb der Teams.
    Alle Mitarbeiter beteiligen sich am kontinuierlichen Qualitätsverbesserungsprozess.

  3. Wirtschaftliche Stabilität
    Das Ergebnis der Erfüllung der vorstehenden Qualitätsziele ist eine kontinuierliche Steigerung der Effizienz und daraus folgend wirtschaftlicher Ertragsstärke. Diese ist unerlässlich für den dauerhaften Bestand des Unternehmens und damit für
    die Erhaltung der Arbeitsplätze,
    die dauerhafte Sicherung der Lösungs- und Produktbetreuung beim Kunden
    weitere Steigerung der Qualität und Kompetenz im Unternehmen.

  4. Effizienz der Projektabwicklung
    Um eine reibungslose Inbetriebnahme, Auslieferung und Betreuung unserer gelieferten Produkte und Lösungen zu gewährleisten, werden hohe Anforderungen an die Qualität und Effizienz
    der Konzeption,
    der Projektierung,
    der Abwicklung,
    der Lieferanten und
    aller Komponenten
    gestellt.

Verantwortung, Befugnis und Kommunikation

Die Verantwortung und Befugnisse von Mitarbeitern mit leitenden Tätigkeiten sind in deren Stellenbeschreibungen hinterlegt. In den Segmenten werden über die Mitarbeiter Verantwortungs- und Befugnisübersichten geführt. Die Leiter der Segmente sind zur Aufrechterhaltung und laufenden Verbesserung der Prozesse beauftragt. Die strategischen und operativen Aufgaben dieser Funktion sind:

  • die Aufrechterhaltung des Systems
  • die regelmäßige Überprüfung des Systems auf veränderte Anforderungen gemeinsam mit den zuständigen Bereichen und Personen
  • die Aktualisierung, Pflege und Verteilung aller Dokumente, die das Qualitätsmanagement beschreiben
  • die Erstellung und Pflege einer Übersicht aller im Segment befindlichen Dokumente
  • Herausgabe, Pflege und Verteilung von Verfahrensanweisungen
  • die Verteilung neuer bzw. aktualisierter Dokumente in seinem Verantwortungsbereich,
  • den Einzug ungültiger Dokumente in seinem Segment.

 

Interne Kommunikation

Für das effiziente, unmissverständliche und gemeinschaftliche Arbeiten, ist eine Dokumentation der Arbeitsprozesse, aber auch der verfolgten Ziele und gemeinsamen Verabredungen unabdingbar. Wir dokumentieren daher alle Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen und Formblätter in einem Mitarbeiterhandbuch.

 

Prozesslandkarte